Hama DR1600 Testbericht

Hama Digitalradio

Auf den ersten Blick könnte man das Hama DR1600 leicht mit dem Hama IR110 verwechseln. Das DR1600 hat ähnliche Abmessungen (16,5 x 14,6 x 12,5 cm (BxTxH)) und ein nur etwas größeres Display (2,9 Zoll (7,37cm)). Das sollte man jedoch keinesfalls tun, den trotz des ähnlichen äußeren unterscheidet sich die Technik die darunter steckt deutlich.

Das IR110 ist reines Internetradio, das heißt es hat keinen „normalen“ Radioempfänger sondern bezieht die Radiosendungen über das Internet. Beim DR1600 hingegen handelt es sich um ein „richtiges“ Digitalradio, das Sendungen über die Rundfunkstandards UKW, DAB und DAB+ empfängt. Der Vorteil: es funktioniert auch unterwegs oder wenn sonst gerade keine Internetverbindung verfügbar ist. Für die Radiosender stehen 20 Speicherplätze zur Verfügung, jeweils 10 für UKW-Sender und 10 für DAB-Sender.

Zusätzlich kann auch Musik von externen Geräten über Bluetooth und den AUX-Eingang abgespielt werden. Die Wiedergabe erfolgt über zwei 5 Watt Stereo-Lautsprecher oder Kopfhörer.

Die Weckfunktion bietet zwei getrennt einstellbare Weckzeiten, bei denen jeweils zwischen Radio oder einem Weckton gewählt werden kann. Die Uhrzeit wird automatisch bezogen und eingestellt.

Fazit
Positiv:

+ AUX und Bluetooth
+ relativ leistungsstarke Lautsprecher
+ Kopfhöreranschluss

Negativ:

– Display nicht dimmbar

 

Weitere Informationen

Hersteller-Seite: https://de.hama.com/00054820/hama-digitalradio-dr1600-bt-dab+-fm
Handbuch: https://de.hama.com/webresources/article-documents/00054/man/00054820man_de_en_fr_it_300.pdf

Passendes Zubehör:

Kommentare sind abgeschaltet.